Industriekamine haben eine völlig andere Dimension im Transportwesen. Auch der Transport des 80 Meter langs Kamin zur MOL Raffinierstandort erwies sich als eine schwierige Aufgabe. Wir haben zwar den riesigen Kamin nicht in seiner Gesamtheit geliefert, sondern in Elementen, aber es erforderte auch viel Organisation und spezielle Auflieger.

Harter Kamintransport

Industriekamine haben eine völlig andere Dimension im Transportwesen. Auch der Transport des 80 Meter langs Kamin zur MOL Raffinierstandort erwies sich als eine schwierige Aufgabe.

Wir haben zwar den riesigen Kamin nicht in seiner Gesamtheit geliefert, sondern in Elementen, aber es erforderte auch viel Organisation und spezielle Auflieger.

Unsere Kunde stellt Eisenkonstruktionen, Tonne und Kamine in Százhalombatta her und er suchte ein Frachter für die letzten drei Elemente des riesigen Kamins.

Wir hatten noch nicht zusammengearbeitet, deshalb hat er von mehreren Stellen Angebote angefragt und Sie haben von uns den günstigsten Preis erhalten. Da er auch mit dem Preis und mit unseren Empfehlungen zufrieden war, konnten wir mit dem Zusammenarbeit beginnen.

Die erste Aufgabe war, die entsprechende LKW auszuwählen.

Die Elemente waren wirklich riesig: 12,8 Meter lang, 4,3 Meter hoch, 4,3 Meter breit und 13 tonnen mussten wir bewegen.

Ihre Länge ist im Sondertransport nicht ungewöhnlich, aber Aufgrund ihrer Höhe war jedoch eine spezielle Tiefbettrailer erforderlich. Wenn auf einem solchen Anhänger geplatzt wurde, überschritt die Höhe der 4,6 Meter nicht, was bedeutet, dass wir auch auf der Autobahn transportieren konnten, wurden wir nicht durch eine Brücke behindert. Bei Tiefbett Autos ist das sowieso wichtig, dass die Strecke so gleichmässig wie möglich zu gestalten ist, weil sie sehr niedrig sind. Die Gesamtlänge betrug schliesslich 22 Meter.

Drei Autos fuhren gleichzeitig nach Tiszaújváros, den neuen Kamin an MOL Standort zu liefern. Der Konvoi wurde durch drei weitere Begleitpersonen ergänzt, die den Weg für die aussergewöhnlich grosse LKWs bis zum Entladestelle begleiteten.

Aufgaben, bei denen die Abmessungen der Ladung keinen reibungslosen Transport ermöglichen, erfordern immer mehr Vorbereitung.

Vorläufige telefonische und persönliche Konsultationen, Ortprüfung und Routenpläne haben jedoch sehr geholfen, dass wir sowohl den Transport als auch das Entladen genau und fehlerfrei durchführen können.

Damit wir nicht nach Stromausfällen fragen müssen, die Route haben wir geändert. So kam die Ankunft schneller und reibungsloser an. 

Es war auch nicht einfach, durch die gigantischen Elemente in den Standort von MOL zu navigieren. Hier können wir den Verkehrsweg jedoch bereits während einer vorläufigen Besichtigung bestimmen, sodass Gelände zur Entladung bereits frei war.

Es ist eine besondere Freude, dass wir unserem neuen Kunden zum ersten mal zeigen konnten, dass er bei seiner Wahl die richtige Entscheidung getroffen hat.

WER

SIND WIR

Ferro-Sped 2000

Frächter und Transport Unternehmen

H-2371 Dabas, Szent János Str. 1

tel: +36 (29) 564-098

e-mail: fuvar@ferrosped.hu

BLOG

KATEGORIEN

WEITERE NACHRICHTEN